Phantom 2 Batterie erzwungen entladen / laden

Der Phantom 2 verfügt über eine Intelligent Battery. Diese erkennt selbst die Spannung und sagt wann diese voll oder leer ist etc. Leider funkioniert diese Überwachung nur teilweise und macht immer wieder Probleme. Hier erkläre ich, wie man sicher eine Batterie entladen kann und diese danach wieder ladet, damit diese richtig funktioniert.

Probleme:

  • Durch langes lagern der Batterie, nimmt die Ladung ab, dies wird aber von der Batterie nicht erkannt und nicht ausgeglichen. => 100% Anzeige aber Akku leer.
  • Akku Ladevorgang wird abgebrochen und Akku lässt sich nicht erneut laden.
  • Dadurch das der Akku nicht immer auf 20% runtergeflogen wird, sondern gar schon früher geladen wird, kann es auch zu Fehlanzeigen bei der Prozentanzeige der Ladekapazität kommen. => 100% Anzeige aber Akkustandt unbekannt.

Der Hersteller empfiehlt die Batterie auf 20% zu bringen und danach neu zu laden. Hierdurch eicht sich die Prozentanzeige neu. Die Batterie mit unbekannten Zustand beim Flug zu entladen kann zu Abstürzen führen.

Den Phatom am Boden anzuschalten und abzuwarten kann dauern, so 5-6 Stunden. Keine Lösung.

Hier bietet ein Entladegerät Abhilfe. Wer keines hat, kann auch einfach eine Autolampe nehmen und diese an die Batterie anstecken. Per Autolampe entlädt sich der Akku um 15% in etwa 10 Minuten. Hier muss man einfach aufpassen, dass keine Tiefenentladung (unter 20%) entsteht. Dazu kann man ein LipoBeeper einfach zusätzlich dazwischen hängen und schon weiss man wann der Aku leer ist zum neuen aufladen.

Bei einem Entladegerät hat man das Problem natürlich nicht.

Wo darf ich mit meinem Kopter fliegen?

Um mit einem privaten Fluggerät zu fliegen, sollte man nicht nur ein solchen erworben haben, sondern auch diverse Regeln kennen.

Eine der wichtigsten Regeln sind die Flugzonen, in welchen man fliegen darf.

Um Flugzonen zu kennen, gibt es diverse Möglichkeiten. Ich nutze die App Weiterlesen

Interaktives 3D Web Panorama erstellen

Bild 20140516 002Um ein interaktive Panoramas welche im Web bedient werden kann zu erstellen, gibt es viele Programme und Möglichkeiten. Ich stelle hier ein Programm näher vor, mit welchem ich die Panorama erstelle.

Bild 20140516 003PanoramaStudio2 Pro ist eine kostenpflichtige Anwendung, welches einreihige und mehrreihige Panorama Bilder erstellen kann. Um ein 3D Panorama zu erstellen, muss ein Mehrreihiges Panorama erstellt werden.

Als nächstes importiert man alle Bilder welche man geschossen hat. Ist dies erledigt, mus man zuerst die Vorgaben definieren:

Bild 20140516 004Hier gibt es ein paar Punkte zu beachten: Je nach Kamera und Linse müssen hier andere Werte eingetragen werden.
Meine GoPro mit einer 60° Linse kommt hier mit „ohne Verzeichnung“ oder „Geringe Verzeichnug“ aus, eine Fischaugenlinse, benötigt hier klar andere Einstellungen. Auch verwende ich nicht die Exif der Bilder, da meine Kamera ja noch „Fischauge“ kommuniziert und daher lasse ich das Programm dies schätzen.

Vignettenkorrektur ist nötig, wenn zu den Ecken hin die einzelnen Bilder dünkler werden. Auch hier hat meine Linse kein Problem, warum ich dies nicht aktiviere.

Qualität der Bilderkennung setze ich immer auf „sehr hoch“, dies dauert dann wenig länger, aber die Bilder werden besser zusammengesetzt.
Ist dies erledigt, muss man den Erkennungsprozess mit „Ausrichten“ starten.

Bilder werden ausgerichtet

Bilder werden ausgerichtet

Dies dauert dann je nach dem ein wenig. Sollte die Ausrichtung der Bilder nicht klappen oder nur „zu schlecht“ sollte wieder die Bearbeiten->Vorgaben nachbearbeitet werden, bis dies klappt.

Wenn alles geklappt hat, sieht man ein 2D Bild vom Panorama wie dieses hier:

Panorama als 2D Ansicht

Panorama als 2D Ansicht

Nun könnte man noch diverse Dinge einstellen, Bereiche definieren, nachbarbeiten und nachausrichten, aber dies überspringe ich hier gerne, da es fast nie nötig ist.

Mit einem Klick auf „Berechnen/Zuschneiden“ starten wir die definitive Berechnung und auch Anpassung der noch unschönen Bereiche. Dies dauert daher nun auch viel länger als die vorgehende Berechnung.

Definitive Berechung des Panorama

Definitive Berechung des Panorama

Ist dies abgeschlossen, muss das Panorama nur noch als interaktives 3D Panorama gespeichert werden.